Olympiarevier Enoshima

Zu den 6 Wochen Training gesellten sich der erste Weltcup 2019 und die Olympic Sailing Week dazu, beides im Austragungsort der Segelbewerbe der nächsten Olympischen Spiele 2020 in Tokyo.


Neben Starkwind, sehr vielen Haien – auf dem Foto ist ein 2 Meter Hammerhai –, einer Kollision mit einem Japanischen Stahlfischernetz, bei dem das Boot, samt allen Segeln, vollständig zerstört wurde, und leider auch Leichtwind – bei den Regatten – hatten es unsere Nationalteamsegler auch mit den Auswirkungen des Taifuns „Jebi“ und mit Erdbeben in Japan zu tun.
Olympiarevier Enoshima - Hammerhai
Sportlich war es für Kohlendorfer/Farthofer, trotz dem Leichtwind bei den Regatten und zwangsweise segeln mit dem Trainingsboot, sehr erfolgreich und sie konnten beide Regatten als bestes österreichischen Team beenden.
Olympiarevier Enoshima
Beim Weltcup in Enoshima, der schon für das Jahr 2019 zählt, wurden sie trotz einigen Behinderungen 16te und bei der Enoshima Olympic Week 10te.
Weitere Fotos gibt es hier...

Wir gratulieren herzlichst
Der Vorstand

@Angi: die Segelfotos und das Video sind vor der Regatta während des Trainings entstanden. (Starkwind Trainingssegel) Daher sind nicht die aktuellen Sponsorenkleber am Segel, wir bitten dies zu entschuldigen, wollen aber die Bilder trotzdem gerne teilen.
Mit Dank an unsere Sponsoren:
Sponsoren
Copyright © 2001 - 2018 Yachtclub Podersdorf. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum
Back to Top